5. Bayerisches Genussfestival auf dem Odeonsplatz

Vom 05. bis 07. August 2016  findet zum fünften Mal das Bayerische Genussfestival auf dem Münchner Odeonsplatz statt.
Erkunden, feiern und genießen!

Mehr als 50 Winzer aus Franken bieten ihre Weine an - von wundervoll frisch über herrlich prickelnd bis klassisch elegant und preisgekrönt. Allen voran der Silvaner, ein Wein, der die Seele Frankens in sich trägt.

 

Bäcker, Metzger aus München bieten bayerisches Genusshandwerk. Käse und Fisch aus Bayern bieten Köstlichkeiten und zum guten Schluss noch einen knackigen Bayern Brand, destilliert aus den Früchten bayerischer Streuobstwiesen.

 

Das Bühnenprogramm (s.u.) und die WineWalks bieten Ihnen wertvolle Hintergründe und Tipps zu unterschiedlichen Genießerthemen.

Bühnenprogramm von Freitag bis Sonntag

Freitag

 15.00 Uhr

 

 

 18.00 Uhr

 

 

 

 20.00 Uhr

 

 

 

Samstag

 14.30 Uhr

 

 

 

 16.00 Uhr

 

 

17.00  bis 19.00 Uhr

 

20.00 Uhr

 

 

 

Sonntag

14.00 Uhr

 

 

16.30 Uhr

 

 

Das gibt es auf der Bühne zu erleben

Das 1x1 der regionalen Fischküche Tipps und Kniffe vom Profi mit Fischereimeister Lars Müller.

Offizielle Eröffnung mit Hubert Bittlmayer, dem Amtschef des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Shake it! Der Bayerische Cocktail-Meister 2015, Thomas Magg, mixt edle Brände und Winzersekt zu innovativen Cocktails.

Das gibt es auf der Bühne zu sehen

Käse & Wein im Doppelpack
Käsesommelière Roswitha Boppeler erklärt "Bayerns Harmonie unter den geschützten Käsesorten".

Schaukäsen mit Sepp Orterer
Köstlichen Frischkäse selbst machen. Dauer: 2 Std., Gebühr: 5 Euro.

Die Genusshandwerker stellen sich vor!

Shake it! Der Bayerische Cocktail-Meister 2015, Thomas Magg, mixt edle Brände und Winzersekt zu innovativen Cocktails.

Das gibt es auf der Bühne zu sehen

Das 1x1 der regionalen Fischküche Tipps und Kniffe vom Profi mit Fischereimeister Lars Müller.

Schaukäsen mit Sepp Orterer
Köstlichen Frischkäse selbst machen. Dauer: 2 Std., Gebühr: 5 Euro.


Musik # Musik # Musik

Bildnachweis: Marcio Schuster Trio
Bildnachweis: Marcio Schuster Trio

Lässiger Jazz trifft auf Einflüsse klassischer Musik, um von brasilianischen Rhythmen getragen zu werden, die dem Bossa Nova, Forró, Samba, Choro und anderen entlehnt sind. Jedes Stück lädt dazu ein sich die Frau, der es gewidmet ist, im Kopf vorzustellen, nur um ihn dann auszuschalten und zu fühlen, was die Musik in einem selbst bewirkt. Hier schon  mal hören.

Bildnachweis: Erik Berthold

Erik Berthold spielt schon das fünfte Jahr in Folge auf dem Bayerischen Genussfestival. Mit Gitarre, Stimme und seinem einnehmenden Wesen begeistert er die Besucher. Musikalisch ist für jeden etwas dabei: Leichte Countryklänge, Classic Rock, Swing, Evergreens...

Bildnachweis: Andreas Steeger
Bildnachweis: Andreas Steeger

Das Steeger Quartett rund um den Gitarristen Andreas Steeger hat ihr eigenes Verständnis zum West Coas Jazz: total relaxed aber dennoch voller Groove! Anhören

Fei scho instrumental und nahezu hochalpin   Bild: Andreas Hoernisch
Fei scho instrumental und nahezu hochalpin Bild: Andreas Hoernisch

 

FEI SCHO sind virtuos darin, mit hintersinnigen Titeln die Fantasie anzuregen. Die überwiegend instrumentalen Stücke tragen Überschriften wie „Versöhnungslandler mit dem blöden Leben“, „Suppenslalom“, „Schee dass’s do bist“ oder „Astromat“ und sind musikalisches Kopfkino. Die fünf FEI SCHOs Anschi Hacklinger, Robert Alonso, Helmut Sinz, Martin Lidl und Schorsch Karrer verstehen es Lieder zu schreiben, die für sich stehen.

HÖREN? Hier klicken!

 

Bild: Buck Roger & the Sidetrackers
Bild: Buck Roger & the Sidetrackers

 

 

In der Münchner Musikszene ein Begriff: Buck Roger & the  Sidetracker.

Handgemachte Musik, ein Mix aus Swing, Folk und Rock'n'Roll.

Hier schon mal HÖREN!

Bildnachweis:
Fotos im Slider: Fränkischer Weinbauvarband/F. Freund/T. Hellwig/A.Pirchmoser/A.Prestel

Offizielle Eröffnung am Freitag um 18.00 Uhr

Festivalzeiten:

Freitag, 05.08.: 14 - 23 Uhr
Samstag, 06.08.: 12 - 23 Uhr
Sonntag, 07.08.: 11 - 22 Uhr