Unser täglich Brot gebt uns heute, liebe Bäcker!


Feinporig, luftig mit einer leichten Anisnote oder ganz pur: Brot aus Meisterhand ist ein Erlebnis. Die Nase kann sich von frisch gebackenen Laiben kaum trennen und im Mund knackt zuerst die Kruste und dann folgt das weiche, fluffige Brot. Herrlich!


Der Münchner Bäcker präsentieren ihr Handwerk auf dem Bayerischen Genussfestival und bieten Ihnen frische Backwaren. Lassen Sie sich von diesen Köstlichkeiten verführen.


Bäckerin Nicole Schön will in einen Brotlaib beißen
Genusshandwerkerin Nicole Schön

2010 war sie die schnellste Bäckerin Bayerns und sie liebt ihren Beruf: Nicole Schön ist Bäcker- und Konditorenmeisterin und führt mit viel Geschick die Bäckerei Denk in Dachau.

 

Genießen Sie die köstlichen Brotspezialitäten, die Nicole Schön und ihre Bäcker für Sie auf dem Bayerischen Genussfestival zaubern.

 

Und bestimmt haben Sie schon mal Dachauer Landbrot gegessen: Das Mehl von der Dachauer Würmmühle und der Mair Mühle in Arnbach, selbst geröstete Gewürze und unbehandeltes Quellsalz.

Die Teige werden in Handarbeit verarbeitet und im Holzofen gebacken.

Bildnachweis: alp Bayern/Food from Bavaria


Erfrischend jung und mit langer Tradition. Franken ist Silvaner Heimat seit 1659.

Hier basiert der Weinbau auf einem viele Millionen Jahre alten Fundament. Der Trias aus Buntsandstein, Muschelkalk und Keuper. Die Weine erhalten dadurch einen unverwechselbaren regionalen Charakter, erkennbar, schmeckbar. Frankens Winzer sorgen mit Leidenschaft für frische aber auch gereifte Erlebnisse im Glas.  Im Mittelpunkt steht der Silvaner. Die Winzer vom Main mit ihrer Passion für Perfektion haben nicht nur ein Händchen für diese großartige Rebsorte - dem Silvaner gehören die Liebe und Leidenschaft der fränkischen Weinmacher.