Fisch aus Bayern - Gute Herkunft, lecker und gesund!


Fangfrisch sind die Fische, die aus dem "Teichland Oberpfalz und Franken" auf dem Odeonsplatz zu feinen Fischgerichten verarbeitet werden.

Bild: ARGE Fisch Tirschenreuth
Bild: ARGE Fisch Tirschenreuth

Höchst geschmackvoll kommen die Fische vom Ammersee, aus der Oberpfalz und Franken daher und dazu sind sie auch noch sehr gesund.

Unsere heimischen Fische aus bayerischen Gewässern haben positiven Einfluss auf unseren Körper. Das Institut für Fischerei hat herausgefunden, dass das Fett von Süßwasserfischen als sehr hochwertig einzustufen ist. Forellen und Karpfen weisen einen Anteil von mehr als drei Viertel ungesättigte Fettsäuren auf. Da lässt sich leicht auf Hochseefisch verzichten

Bildnachweis: alp Bayern/Food from Bavaria

Mit 200g Forellen- oder Saiblingsfilet pro Woche können wir aktiv etwas für unsere Gesundheit tun, ohne auf Meeresfische zurückgreifen zu müssen. Für alle gesundheitsbewussten Bayern eine wirklich gute Nachricht.
 
Fischwirtschaftsmeister Lars Müller zeigt auf der Bühne beim Bayerischen Genussfestival fachmännisches Zerlegen und Sie erfahren alles rund um Einkauf und Zubereitung bayerischer Fische.

Bild: Culinarium Bavaricum/T.Hellwig
Bild: Culinarium Bavaricum/T.Hellwig

Dieser leichte Duft nach Buchenholz lässt Genießer am Ammersee-Ufer gleich mal einen Zahn zulegen, denn dieser sanfte Rauch deutet auf frisch geräucherten Ammersee-Fisch hin.

Beim Bayerischen Genussfestival genießen Sie diese Delikatessen mit besten Zeugnissen.