Käse aus Bayern, ein Genuss der zu vielem passt


Wussten Sie schon, dass Käse aus Bayern geschützt wird? Natürlich nicht mit Personal in schwarzen Anzügen, sondern der Allgäuer Emmentaler und Allgäuer Bergkäse tragen das Zeichen für "geschützten Ursprung". So können Sie als Verbraucher ganz sicher sein, dass dort auch 100 Prozent Allgäu drin stecken.

Bild: alp Bayern/Food from Bavaria
Bild: alp Bayern/Food from Bavaria

Auch bei der Milch können Sie über das Identitätskennzeichen auf Verpackungen erkennen, ob sie regionaler Herkunft ist. Qualitativ hochwertige Produkte erkennt man dabei an dem Zeichen „BY“ innerhalb der Ellipse. Das Identitätskennzeichen ist ein EU-weit einheitliches Symbol, welches anzeigt, dass die Produktionsstätte von den Behörden auf Einhaltung der Hygienestandards geprüft und zugelassen wurde.  „Bewusst Bayerisch“ einzukaufen ist also ganz einfach, wenn man auf das „BY“ im Identitätskennzeichen achtet – so steht dem Stück Bayern auf dem Esstisch nichts im Wege.

Bildnachweis: Culinarium Bavaricum/T. Hellwig


Bild: VHM_hofkaese.de
Bild: VHM_hofkaese.de


Beim 4. Bayerischen Genussfestival erleben Sie, wie Hofkäser Josef Orterer aus der Jachenau Käse herstellt - live und ohne doppelten Boden.


Handgemachte Qualität aus Bayern -

das schmeckt man auch!

Erfrischend jung und mit langer Tradition. Franken ist Silvaner Heimat seit 1659.

Hier basiert der Weinbau auf einem viele Millionen Jahre alten Fundament. Der Trias aus Buntsandstein, Muschelkalk und Keuper. Die Weine erhalten dadurch einen unverwechselbaren regionalen Charakter, erkennbar, schmeckbar. Frankens Winzer sorgen mit Leidenschaft für frische aber auch gereifte Erlebnisse im Glas. In unserem Restaurant und an der Weinbar lässt sich dieser typisch fränkische Geschmack in allen Facetten genießen. Frisch und jung, gereift, sprudelnd. Klare Kühle aus dem Stahltank, oder maischevergorene Orange Weine.